Fördermöglichkeiten energetischer Sanierungsmaßnahmen

Steuerliche Förderung

20% der förderfähigen Kosten (max. 40.000 Euro über 3 Jahre)

Unternehmererklärung + Rechnung erforderlich im Nachhinein über Steuererklärung

oder

KfW-Investionszuschuss

(am Beispiel Einzelmaßnahme)

20% der förderfähigen Kosten (max. 10.000 Euro)

Energieberater + Handwerkerrechnung erforderlich

Beantragung vor Durchführung der Maßnahme

 

oder

KfW-Kredit

(am Beispiel Einzelmaßnahme)

Kredit über Hausbank zu günstigen Zinssätzen (vgl. KfW-Vorteilsrechner) max 50.000 Euro 20% Tilgunszuschuss (max. 10.000 Euro)

Energieberater + Handwerkerrechung erforderlich

Beantragung vor Durchführung der Maßnahme

Unsere Lösungen

(für die Dachsanierung mit einem U-Wert von 0,14 W/(m²K)

IMG-20190904-WA0001
CIMG1291

Weiterlesen...